Halbfinaleinzug der Aschaffenburg Stallions U19 perfekt Überschrift

American Football. Bayernliga Playoffs U19.
Aschaffenburg Stallions - SG Augsburg 48:22 (14:0 - 8:6 - 6:0 - 20:16)

 

Am Sonntag empfing die Jugend der Aschaffenburg Stallions die SG Augsburg zum Playoff-Viertelfinale der Bayernliga in Oberafferbach. Die Stallions-Jugend war von Anfang an die dominierende Mannschaft. Augsburg schaffte es erst im letzten Viertel sich noch einmal aufzubäumen und verlor dennoch klar mit 48:22.

Die Offense der U19 der Aschaffenburg Stallions spielte bereits von Beginn an groß auf. Quarterback Nino Bachmann schickte Tight End Luca Bauer mit einem tiefen Pass im ersten Spielzug auf den Weg in die Endzone, der mit einem 70 Yard-Lauf den Touchdown vollendete. Die anschließende Two-Point-Conversion verwandelte Tim Schulz durch einen Pass und die Stallions-Jugend ging 8:0 in Führung. Noch im ersten Quarter bauten die Stallions mit einem weiteren Touchdown durch einen Laufspielzug von Akeem Ceesay die Führung auf 14:0 aus. Im zweiten Quarter verwandelte Caner Gürbüz nach einem Pass von Nino Bachmann sicher die nächsten Punkte für die Stallions. Quarterback Nino Bachmann sicherte den Stallions auch die darauffolgende Two-Point-Conversion. Die Defense konnte den Raumgewinn der Augsburger generell klein halten, lies jedoch im zweiten Viertel einen langen Touchdown-Lauf der SG zu und die Mannschaften gingen mit einem Stand von 22:6 in die Halbzeitpause. Im dritten Quarter trat die Aschaffenburger Jugend weiter souverän auf und konnte durch Caner Gürbüz, der einen Punt der Augsburger über 60 Yards zurück in die Endzone retourniert, die Führung weiter ausbauen. Im letzten Quarter punkteten beide Mannschaften. Für die Stallions lief Akeem Ceesay zwei Mal in die Endzone und Cosimo Sorace erzielte einen Touchdown. Eine weitere Two-Point Conversions der Stallions wurde sicher durch Marcel Maurer verwandelt. Die SG Augsburg gab sich dennoch nicht geschlagen und erzielte trotz einer starken Leistung der Aschaffenburger-Defense im letzten Viertel zwei Touchdowns und zwei Two-Point-Conversions. Der Sieg der Stallions war jedoch nicht mehr gefährdet.

 

Halbfinale gegen München

Damit steht die U19 der Stallions verdient im Halbfinale der Bayernliga-Playoffs und können ihre saisonübergreifende Siegesserie auf 15 Siege ausbauen. Das Halbfinale gegen die Munich Cowboys (Meister Bayernliga Süd), die mit 17:2 gegen die Regensburg Phoenix gewinnen konnten, findet am nächsten Wochenende in Aschaffenburg statt.

Unterhalten Sie Ihren Besucher! Machen Sie es einfach interessant und originell. Bringen Sie die Dinge auf den Punkt und seien Sie spannend.

 

 

 

Stallions Herren unterliegen im Spitzenspiel

AMERICAN FOOTBALL. Landesliga Nord:

Aschaffenburg Stallions – Bamberg Phantoms – 16:30 (00:13)

Bei strahlendem Sonnenschein trafen die Stallions als Tabellenzweite im Spitzenspiel der Landesliga Nord auf die Tabellenführer aus Bamberg. Nach dem freundlichen Empfang im letzten Monat fand das Spiel erneut auf den Platz des FC Oberafferbach in Johannesberg statt. Bereits vor dem Spiel heizten die Cheerleader der Stallions mit ihrer Pregameshow den Zuschauern ein.

Die personell geschwächten Aschaffenburger empfingen zunächst den Kickoff der Bamberger. Die Phantoms kickten dabei, wie auch im weiteren Verlauf des Spieles immer wieder, über die Endzone hinaus, um einen Return der Heimmannschaft zu verhindern. Somit kamen die Stallions durch den Touchback an der eigenen 25 Yard Line in Ballbesitz.

Die Gäste setzten den Quarterback der Stallions dabei von Beginn an unter Druck. Das führte bereits beim zweiten Versuch zu einem Fumble und das Angriffsrecht wechselte auf die Seite der Bamberger, die sich somit in einer sehr guten Feldposition befanden. Die Aschaffenburger Defense konnte das Laufspiel der Phantoms nicht unterbinden und diese nutzten ihren ersten Ballbesitz direkt zu einem Touchdown. Der anschließende Fieldgoalversuch war nicht erfolgreich und der Kick after Touchdown ging wieder über die Endzone hinaus. Die Stallions Offense versuchte danach ihr Laufspiel zu etablieren, wurde jedoch schließlich beim vierten Versuch gestoppt und das Angriffsrecht wechselte. Die Defense konnte die ersten beiden Passversuche der Bamberger gut stören und einen erfolgreichen Pass verhindern. Durch eine Strafe gegen die Stallions bekamen die Gäste jedoch ein neues First Down und nutzen ihre anschließenden Versuche, um mit Lauf- und Passspielzügen das Feld zu überqueren. Kurz vor Ende des ersten Viertels erzielten die Phantoms einen weiteren Touchdown mit erfolgreichem Extrapunkt.

Zwischenstand Ende 1. Quarter:

00:13

Zu Beginn des zweiten Viertels starteten die Stallions aufgrund eines erneuten Touchbacks an der eigenen 25 Yard Line. Mit mehreren kurzen Läufen durch die Mitte arbeiteten sich die Aschaffenburger bis zur Bamberger 18 Yard Line vor. Da die Defense der Gäste jedoch keinen weiteren Raumgewinn zuließ, versuchten die Stallions im vierten Versuch ein Fieldgoal zu erzielen. Der Kick wurde sehr flach ausgeführt und konnte so von einem Phantomsspieler geblockt werden. Im Anschluss schaffte es die Aschaffenburger Defense zunächst einen Raumgewinn für die Gäste zu verhindern. Durch einen weiten Pass schafften es die Bamberger dann jedoch bis an die 10 Yard Line der Stallions. Die Defense hielt danach gut, sodass die Phantoms sich im vierten Versuch für ein Field Goal entschieden. Der Ball flog jedoch an den Torstangen vorbei, sodass der Halbzeitstand bei 0 zu 13 blieb.

Halbzeitstand:

00:13

Nach der Halbzeitpause gelang es den empfangenden Bambergern beim Kickoff nicht, den Ball unter Kontrolle zu bekommen und so kam es zu einem Fumble, den Emre Bekar (#25) für Aschaffenburg sicherte. Die Stallions konnten den Ballbesitz jedoch nicht für Punkte nutzen, da es beim vierten Versuch auf ihrer Seite ebenfalls zu einem Fumble kam und die Bamberger kamen kurz vor der eigenen Endzone in Ballbesitz. Im Anschluss hielt die Aschaffenburger Defense die Gäste in ihrer eigenen Endzone und erzielte so die ersten zwei Punkte durch einen Safety (02:13). Ein weiterer Fumble auf Aschaffenburger Seite verhinderte beim nächsten Ballbesitz erneut Punkte für die Heimmannschaft. Bamberg hingegen erzielte einen weiteren Touchdown mit erfolgreichem Extrapunkt.

Zwischenstand Ende 3. Quarter

02:20

Erst im letzten Viertel fanden die Stallions richtig ins Spiel und Alexander Putty (#31) erlief den ersten Touchdown für Aschaffenburg. Der Extrapunkt, ausgeführt von Alexander Wicklein (#93), verkürzte den Abstand weiter auf 9 zu 20. Diese Punkte konterten die Phantoms umgehend mit einem eigenen Touchdown und erfolgreichem Extrapunkt (9:27). Danach kam es bei den Stallions erneut zu einem Fumble und die Gäste erzielten nach mehreren unvollständigen Pässen ein Fieldgoal. Der anschließende Kick wurde von Luca Gallivoda (#49) aufgenommen, der den Ball über das Spielfeld bis in die Endzone der Bamberger trug und so einen weiteren Touchdown erzielte. Der Extrapunkt war wieder gut und so kam es zum Endstand von 16:30. Die Stallions schafften es danach durch einen Onside-Kick in Ballbesitz zu bleiben, doch die  geringe verbleibende Spielzeit ließ keine weiteren Punkte zu.

Endstand

16:30

Durch die Niederlage der Stallions und den zeitgleichen Sieg der bisher drittplatzierten Bayreuther teilen sich die beiden Mannschafften nun den zweiten Platz in der Landesliga Nord (10:8). Somit entscheidet der letzte Spieltag am kommenden Sonntag darüber, welche der beiden Mannschaften in die Playoffs einzieht.

Tatjana Scharold

VIELEN DANK AN UNSERE SPONSOREN FÜR EUREN SUPPORT

HOLE DIR JETZT DIE

STALLIONS APP

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Aschaffenburg Stallions e.V.